Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eine Jahrhundertzeugin – Ruth Weiss zu Gast im NaturfreundeZentrum

19. Oktober um 19:30 - 21:00

Lesung und Autorengespräch – Moderation: Lutz Kliche

„Ich bin Jüdin, habe eine weiße Haut, lebe zwischen, aber nicht mit Afrikanern, war ständig auf der Reise. Manchmal mit einer Absicht, einem Ziel und oft, allzu oft auf der Flucht vor Menschen und Verhältnissen, irgendwo zwischen Europa und Afrika. Das eine nannten die Ämter „Aufenthalt“, das andere „Heimat“. Die Frage war nur: Wo war ich zu Hause?“ 

Ruth Weiss ist eine Jahrhundertzeugin. 1936 floh sie mit ihrer jüdischen Familie vor dem Naziterror in Deutschland nach Südafrika. Im Exil erlebte die Jugendliche die Anfänge des Apartheid-Regimes. Als Weiße wäre sie privilegiert gewesen, doch sie akzeptierte das nicht. Die Journalistin und Schriftstellerin schrieb an gegen Rassismus und Frauenfeindlichkeit. 

Ruth Weiss bereiste ganz Afrika und trifft Persönlichkeiten, die die Geschicke des Kontinents entscheidend prägen sollten, wie Nelson Mandela.

 1966 kam sie wegen ihres antirassistischen Engagements auf die »Schwarze Liste« und musste Südafrika verlassen. Sie arbeitete für die Financial Times, The Guardian, die BBC und die Deutsche Welle in Zimbabwe, Großbritannien und Deutschland. Sie lebte lange auf der Isle of Wight, von 2002 bis 2015 im Münsterland. 

Inzwischen lebt Ruth Weiss in Dänemark. Die 92jährige kommt aber regelmäßig nach Deutschland, um in Schulen von ihrem ereignisreichen Leben zu erzählen. Seit den 90er Jahren widmete sie sich dem Schreiben von Kinder- und Sachbüchern, aber auch von historischen Romanen. Ihre bekanntesten Bücher sind der Roman »Meine Schwester Sara« und der autobiographische Bericht »Wege im harten Gras«. 2015 wurde sie für ihr Lebenswerk mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes geehrt. 

Ihr Roman „Meine Schwester Sara“ gehört zur Standardlektüre in vielen Schulen.

siehe auch: 

https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/zeitgenossen/weiss-ruth-journalistin-und-schriftstellerin/-/id=660664/did=18244048/nid=660664/9fe0ph/index.html

Infos

http://www.dw.com/de/ruth-weiss-eine-deutsch-afrikanische-jahrhundertzeugin/a-17912539

Bücher zur Veranstaltung: 

Ruth Weiss Die Löws. Band 3 und 4 (erschienen 2017) Eine jüdische Familiensaga in Deutschland Bd. 3: ISBN 978-3-86841-169-0, 247 Seiten, 16 € Bd. 4: ISBN 978-3-86841-170-6, 214 Seiten, 16 € Verlag Edition AV 

Ruth Weiss Wege im harten Gras Erinnerungen an Deutschland, Südafrika und England Mit einem Nachwort von Nadine Gordimer ISBN 978-3-86841-162-1, 306 Seiten, 18 € Verlag Edition AV 

Lutz Kliche arbeitet als Übersetzer, freier Lektor und Literaturvermittler in Deutschland. Er lebte und arbeitete viele Jahre als Kulturschaffender in Lateinamerika, u.a. als Berater des nicaraguanischen Kulturministers Ernesto Cardenal in den Jahren der sandinistischen Revolution. Er hat zahlreiche Werke lateinamerikanischer Autoren ins Deutsche übertragen, darunter Bücher von Ernesto Cardenal, Eduardo Galeano, Mario Benedetti, Gioconda Belli, Fernando del Paso, Sergio Ramírez, Rodolfo Walsh und viele weitere.

 

Details

Datum:
19. Oktober
Zeit:
19:30 - 21:00

Veranstalter

Naturfreunde Bochum Langendreer

Veranstaltungsort

NaturFreundeZentrum
Alte Bahnhofstr. 175
Bochum, 44892
+ Google Karte

Renovierung am Naturfreundehaus Stimmstamm

Die erste Phase der Küchenrenovierung ist erfolgreich abgeschlossen. Der Neuaufbau beginnt jetzt. Eine moderne Küche, die das Haus noch attraktiver für Gruppenfreizeiten macht.

Read More »

23.11. – 19:30 Uhr im Naturfreundezentrum: Wie geht es weiter nach dem Klimagipfel?

  Philipp Unger, Naturfreund, Künstler und Klimaaktivist berichtet vom Klimagipfel. Welche Ergebnisse gibt es? Wie kann man die Ergebnisse bewerten? Was können wir hier vor Ort in Bochum bzw. Langendreer gegen den Klimawandel tun? Wir freuen uns auf den Bericht und die anschließende Diskussion.

Read More »

Am 4. November in Bonn gegen die Klimapolitik demonstrieren

In Bonn findet im November die COP23, die Weltklimakonferenz statt. Die ganze Welt schaut nach Bonn. Deutschland präsentiert sich gerne als Klimaschützer. Aber weiterhin wird für die Braunkohle Landschaft für Jahrhunderte zerstört, Kohlendioxid für die Kohleverstromung in die Luft gepustet und die Förderung für die Energiewende immer weiter runtergefahren. Die Naturfreunde Bochum-Langendreer haben einen Bus gechartert. Wer mit zur Demo ...

Read More »

Sommerfreizeit in Südholland

Wie in den vergangenen Jahren waren wir wieder zwanglos gemeinsam campen. Dabei gab es kein festgelegtes Programm. Vor Ort sprachen wir gemeinsam ab, was unternommen werden sollte.   Der von uns ausgewählte Campingplatz De Grutto der Naturfreunde in Holland liegt in der Nähe von Delft. Von dort sind wir an den Strand gefahren, haben die alten Städte Delft und Leiden ...

Read More »

„Bänke raus“ 2017

Auch in diesem Jahr hat sich unsere Ortgruppe gemeinsam mit der Naturfreundejugend NRW und der Urban Gardening Gruppe vor unserem Naturfreundezentrum präsentiert.                   Es war ein wunderbarer Tag, mit vielen netten Gesprächen und neuen Kontakten.               Weitere Impressionen:   “ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Read More »

Das erste Projekt ist gestartet – Urban Gardening am Carl-von-Ossietzky-Platz

Das Interesse am Urban Gardening ist nicht neu. Nun hat es aber auch wieder Langendreer erreicht. Mitte März hat sich eine neue Gruppe zusammengefunden, die mit der Gestaltung des Carl-von-Ossietzky-Platzes ein erstes Projekt gestartet hat. Mit einem ersten Vortrag ging es los. Die Naturfreunde-Langendreer hatten die vor einem Jahr aus Graz nach Langendreer gezogene Kulturprojektmanagerin Nicole Troesch eingeladen, verschiedene Urban ...

Read More »

Urban Gardening in Langendreer

Vortrag (09.03.) im Naturfreundezentrum Mit unserem Vortrag von Nicole Troesch haben wir unsere Urban Gardening Arbeit begonnen. Wir laden weiterhin alle interessierten Langendreerer ein, uns dabei tatkräftig zu unterstützen. Dabei wäre es schön, wenn wir unsere geflüchteten Mitbürger ebenfalls dazu gewinnen könnten. Wir haben uns daher – neben den Pflanzkästen in der Nähe des Langendreerer Sterns – auch Orte angesehen, ...

Read More »

Aktion der Naturfreundejugend: „Kauft ein Teil mehr!“

Auch der Bochumer Kabarettist Jochen Malmsheimer besuchte unseren Stand und beteiligte sich an der Aktion „Kauft ein Teil mehr!“ zugunsten der Bochumer Tafel. Zusammen mit Kindern der Kindergruppe hat unsere Jugendgruppe am Samstag vor Naturkost Artmann wieder die Kunden gebeten, sich zu beteiligen und ein Teil mehr zu kaufen und nach dem Einkauf zu spenden. Der Erfolg war enorm, denn ...

Read More »

Der Stand der Kindergruppe beim Langendreerer Herbstmarkt

Read More »

Politischer Reisebericht über Israel und Palästina – 29.09.16 im NaturFreundeZentrum

Israel – ein geschichtsträchtiges Land, bereist kreuz und quer mit dem Fahrrad. Von Tel Aviv über das Toten Meer  von  Bethlehem bis in die palästinensischen Sperrgebiete.Im politischen Hier und Jetzt. Mit Erfahrungen aus der kulturellen und religiösen Vergangenheit. Begegnungen mit den Menschen, ihrer Sozialisierung und Identität, mit dem Land, dem Leben und der Auseinandersetzung mit Religion und Toleranz. Ein Land ...

Read More »