Urban Gardening in Langendreer

Vortrag (09.03.) im Naturfreundezentrum

Mit unserem Vortrag von Nicole Troesch haben wir unsere Urban Gardening Arbeit begonnen.

Wir laden weiterhin alle interessierten Langendreerer ein, uns dabei tatkräftig zu unterstützen.

Dabei wäre es schön, wenn wir unsere geflüchteten Mitbürger ebenfalls dazu gewinnen könnten. Wir haben uns daher – neben den Pflanzkästen in der Nähe des Langendreerer Sterns – auch Orte angesehen, die in erreichbarer Nähe zum Wiebuschweg liegen.

Fazit der Veranstaltung: Nach dem Vortrag  gab es eine lebhafte Diskussion. Deshalb wollen diejenigen, die sich aktiv beteiligen wollen, sich ab 19:30h im Naturfreundezentrum treffen, um konkreter zu beratschlagen, wie und wo wir mit dem Stadtgärtnern beginnen können.

Wir hatten auch die Bezirksbürgermeisterin Andrea Busche und Ihren Kollegen Dirk Meyer eingeladen, die aber leider verhindert waren, aber uns heute noch einmal mitgeteilt haben, dass sie „die Idee nicht nur gut finden, sondern vielmehr auch behilflich sein werden (so gewünscht), wenn nach geeigneten Flächen Ausschau gehalten werden soll.“

Inzwischen hat sich auch eine kleine Gruppe von Stadtgärtnern getroffen, um erste Schritte zu überlegen. Wir werden uns nun offiziell auch um Genehmigungen für die von uns bevorzugten und für interessant befundenen Flächen bemühen. Erste Gespräche werden heute (15.3.) geführt um möglichst schon zur nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Bochum Ost einen Antrag hinsichtlich der Nutzung geeigneter Flächen für das „Urban Gardening“ stellen zu können.

Wenn also jemand spontan vorbeikommen will – er oder sie ist herzlich eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn die Idee des Urban Gardening in Langendreer auf fruchtbaren Boden fällt (um im Bild zu bleiben).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*